Eine Initiative zur Verbesserung der
Trinkwasserinstallationen in Gebäuden

Starke Referenten

Barbara Antwerpen

Barbara Antwerpen

Domatec GmbH

Nach ihrem Studienabschluss als Diplombiologin war die gebürtige Münchnerin Barbara Antwerpen als Laborleiterin und Produktmanagerin bei der MWG Biotech GmbH sowie als technische Assistentin im mikrobiologischen Labor MicLab GmbH angestellt, wo sie mikrobiologische Wasseruntersuchungen durchführte und später ins PCR-Labor wechselte. Seit Mai 2010 ist sie als Biologin bei der Firma domatec GmbH in Mühldorf angestellt, wo sie bis Dezember 2015 als stellvertretende Leitung des mikrobiologischen Labors im Einsatz war. Seit Jänner 2016  ist sie als Qualitätsmanagementbeauftragte bei der domatec GmbH tätig, seit März 2016 zudem in derselben Funktion bei der Dr. Watschinger & Partner Labor GmbH in Braunau.

Josef Beisteiner

Josef Beisteiner

Technischer Leiter

IMI Hydronic Engineering Ges.m.b.H.

Josef Beisteiner ist seit 1997 für das Unternehmen IMI Hydronic Engineering tätig. Zu Beginn war er im technischen Vertrieb, hauptsächlich für Key Account Kunden und Planungsbüros im Osten von Österreich verantwortlich. In sein Aufgabengebiet fiel auch die Schulung der Kollegen des Außendienstes und er ist seit 1999 auch Mitglied des IMI College. Im Jänner 2011 wurde er zum technischen Leiter für Österreich ernannt und ist seither für alle technischen Agenden, die Serviceabteilung  und das Reklamationswesen zuständig. Er ist Mitglied im Fachausschuss des FORUM Wasserhygiene, in verschiedenen Normenausschüssen und als Vortragender für diverse Seminaranbieter tätig. Davor war er Projektleiter für haustechnische Anlagen bei einem namhaften Wiener Anlagenbauer.

Dr. Alexander Blacky

Dr. Alexander Blacky

Facharzt für Hygiene und Mikrobiologie, Leiter Akkr. Inspektionsstelle Sterilisation und Desinfektion

VAMED-KMB

Nach seinem Studienabschluss an der Universität Wien absolvierte Dr. Alexander Blacky die Facharztausbildung an der Klinischen Abteilung für Krankenhaushygiene des Klinischen Instituts für Hygiene und Medizinische Mikrobiologie der Medizinischen Universität Wien am AKH-Wien, wo er anschließend als Oberarzt arbeitete. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist die technische Krankenhaushygiene, die auch die Wassersicherheit zum Inhalt hat. Im Jänner 2014 hat er die fachliche Leitung der akkreditierten Inspektionsstelle für Reinigung, Desinfektion und Sterilisation der VAMED-KMB übernommen. Dr. Blacky ist Vorstandsmitglied der Österr. Gesellschaft für Krankenhaushygiene und in einschlägigen nationalen und internationalen Arbeitskreisen und Gremien tätig.

DI Ernst Blaha

DI Ernst Blaha

Leiter Innendienst

BWT Austria GmbH

Nach der Absolvierung seines Studiums sammelte Ernst Blaha 10 Jahre Berufserfahrung im internationalen kommunalen Anlagenbau. Seit 2014 leitet er den Innendienst der Haus-, Gebäude- & Industrietechnik. Daneben referiert er für ÖFLW und ist auch als Präsident der Austrian Water Association aktiv.

DI Jörg Eberhardt

DI Jörg Eberhardt

Business Unit Leiter Gebäudetechnik Region Südosteuropa

REHAU GmbH

Jörg Eberhardt verantwortet seit 2004 die Verkaufs- und Marketingleitung der REHAU Gebäudetechnik für Österreich und Südosteuropa. Geboren und aufgewachsen im hessischen Bad Orb studierte er an der FH Gießen-Friedberg Maschinenbau und schloss an der FH Esslingen das Studium der Betriebswirtschaft ab. Seit 1994 ist Jörg Eberhardt bereits in der Gebäudetechnik mit Stationen in Stuttgart, Nürnberg und Wien tätig und bringt sein fundiertes Wissen bereits seit der Gründung in die Fachseminare des FORUM Wasserhygiene ein. Darüber hinaus ist Jörg Eberhardt im Vorstand FORUM Wasserhygiene.

Mag. Martina Gaspar

Mag. Martina Gaspar

Rechtsanwältin

Nach ihrem Studienabschluss an der Johannes Kepler Universität Linz absolvierte Mag. Martina Gaspar die vorgeschriebene Gerichtspraxis am Bezirksgericht Amstetten, dem Landesgericht St. Pölten sowie am Landesgericht für Zivilrechtssachen Wien. Darauf folgten mehrere Praxisjahre in renommierten Rechtsanwaltskanzleien in Ober- und Niederösterreich sowie der erfolgreiche Abschluss der Rechts-anwaltsprüfung. Seit 2005 ist Martina Gaspar in der Niederösterreichischen Rechtsanwaltskammer eingetragene Anwältin. In ihrer Kanzlei arbeitet sie schwerpunktmäßig auf den Gebieten Wettbewerbsrecht, Strafrecht, Schadenersatz- und Gewährleistungsrecht sowie Vertragsrecht. Darüber hinaus ist Martina Gaspar im Vorstand FORUM Wasserhygiene.

Dr. med. Milo Halabi

Dr. med. Milo Halabi

Facharzt für klinische Pathologie und Molekularpathologie

Nach seinem Medizinstudium und der Ausbildung zum Arzt für Allgemeinmedizin sowie der Facharztausbildung für Pathologie schloss Dr. Halabi zudem das Diplom für Krankenhaushygiene ab. Seit 1995 ist er hygienebeauftragter Arzt mit besonderem Interesse und Schwerpunkt für medizinische Mikrobiologie, Molekularbiologie und Wasserhygiene. Er verfügt über die Autorisierung als Gutachter nach § 73 LMSVG und betreibt ein Labor (akkreditierte Prüfstelle) für mikrobiologische Trinkwasseruntersuchungen inkl. Legionellen. Zusätzlich arbeitet er im Krankenhaus auch in einem Hygienelabor mit Schwerpunkt Wasseranalysen (Legionellen, Dialyse, Badewasser, RDGs etc.). Seit 2001 ist Halabi Mitarbeiter am Austrian Standards Institute (ÖNORM H 6020 sowie B 5019, in letzterer Vorsitzführung). Seit 1995 verfolgt Halabi das Thema Wasserhygiene in seiner praktischen Arbeit und hat einige Publikationen dazu veröffentlich sowie Vorträge gehalten. Er ist Ko-Autor des Buches „Wasserhygiene in Gesundheitseinrichtungen“, das im Austrian Standards Verlag erschienen ist.

DI (FH) Marcus Helmecke

DI (FH) Marcus Helmecke

Geschäftsführer

Transhelsa Korrosionsschutztechnik GmbH

Marcus Helmecke trat 2002 in den seit langem im Bereich Wasseraufbereitung etablierten, elterlichen Betrieb ein. 2007 übernahm er die Geschäftsführung und baute das Unternehmen weiter aus. Heute ist die Transhelsa Korrosionsschutztechnik GmbH mit Sitz in Leobersdorf neben der klassischen Wasseraufbereitung vor allem auf die Beratung zum Thema Wasserhygiene spezialisiert. Neu- und Umbauten sowie Sanierungen, vor allem im Gesundheitswesen aber auch im Hotel- und Wohnungsbau, werden betreut und erfolgreich im laufenden Betrieb begleitet. Darüber hinaus ist Marcus Helmecke im Vorstand FORUM Wasserhygiene.

Hans-Peter Kroiss

Hans-Peter Kroiss

Verkaufsleitung

BWT Austria GmbH

Hans Peter Kroiss ist seit 2013 in der BWT-Verkaufsleitung tätig, ebenso ist er Mitglied des Austrian Standards Institutes. Davor sammelte er langjährige technische Vertriebserfahrung bei nam-haften Heizungsherstellern. Im Juli 2015 übernahm Hans Peter Kroiss die Leitung des BWT-Außendienstes für Großhandel & Installateur.

Ing. Mag. (FH) Nico Maierhofer

Ing. Mag. (FH) Nico Maierhofer

Technischer Leiter Gebäudetechnik Südosteuropa

REHAU GmbH

Nach seiner Ausbildung an der Höhere Technische Bundeslehranstalt Pinkafeld für Technische Gebäudeausrüstung und Klimatechnik stieg Nico Maierhofer bei der REHAU Gesellschaft m.b.H. im Oktober 2002 als technischer Sachbearbeiter ins Berufsleben ein. Nach einem Jahr bei REHAU hat er sich entschieden neben seiner technischen Grundausbildung an der HTBL Pinkafeld, auch eine kaufmännisch-orientierte Ausbildung zu starten. Er absolvierte ein berufsbegleitendes Studium an der FHW Wien für Unternehmensführung und Management. Seit 2007 leitet er die technische Abteilung für Gebäudetechnik bei REHAU für die Region Südosteuropa. Zu seinen Hauptaufgaben zählen neben der technischen Verantwortung, die Vorbereitung und Begleitung von Markteinführungen neuer Produkte und Programme, anwendungstechnische Beratung, Betreuung und Schulung von Kunden und Mitarbeitern, Normung und Zertifizierung bis hin zur Erstellung von technischen Unterlagen. Ing. Mag. (FH) Nico Maierhofer ist auch in diversen Normausschüssen des Austrian Standards Institute (ASI) bzw. in der Österreichische Vereinigung für das Gas- und Wasserfach (ÖVGW) tätig.

Markus Nachtmann, MIB

Markus Nachtmann, MIB

Verkaufsleitung

BWT Austria GmbH

Seit 1994 bei der BWT Austria GmbH tätig, leitet Markus Nachtmann die Geschäftsbereiche Haustechnik sowie Gebäude- und Industrietechnik. Daneben leitete er auch die Geschäfte von zwei BWT Tochterfirmen und arbeitet in internationalen BWT-Arbeitsgruppen mit.

Thomas Petershofer

Thomas Petershofer

Head of Academy Building Technologies, Marketing Support Region SEE

Rehau GmbH

Nach Abschluss der Höheren Technischen Bundeslehranstalt Mödling mit Schwerpunkt Tiefbau war Thomas Petershofer für verschiedene internationale Bauunternehmen in kaufmännischen und technischen Leitungspositionen im In- und Ausland tätig. 2007 stieg er bei der REHAU Gesellschaft m.b.H. als Leiter der REHAU Akademie Südosteuropa ein, die er zu einem zentralen Wissensinstitut für Systemlösungen und Serviceleistungen im Bereich Bau ausbaute. In dieser Funktion zählen die Koordination aller Akademiestandorte, die Entwicklung der Seminarprogramme sowie das Hochschulmarketing zu seinen Aufgaben. Darüber hinaus ist Thomas Petershofer seit vielen Jahren als Referent für verschiedene Bauthemen tätig. Als gebürtiger Niederösterreicher ist er auch Beirat des Bau.Energie.Umwelt Clusters Niederösterreich.

DI Robert Priller

DI Robert Priller

Geschäftsführer

domatec GmbH, DFLW

Der studierte Diplom-Ingenieur (FH) absolvierte vor seinem Studium eine Lehre als Heizungs- und Lüftungsbauer sowie eine Ausbildung zum staatl. geprüften Versorgungsmechaniker. Nach seinem Studium arbeitete er als technischer Leiter für die Firma Gesa Hygiene und Instandhaltung GmbH, danach übernahm er die Geschäftsführung des FIRU Forschungsinstituts e.V. Seit 2004 ist er geschäftsführender Gesellschafter der Firma domatec GmbH mit Sitz in Mühldorf, einem der führenden Unternehmen für Technische Hygiene in Gebäuden mit akkreditiertem Labor nach DIN 17025.

Ing. Johannes Quicala

Ing. Johannes Quicala

Transhelsa Korrosionsschutztechnik GmbH

Ing. Johannes Quicala verfügt über langjährige Erfahrung als Hygienefachkraft im Gesundheitswesen sowie über fundierte Kenntnisse in der Programmierung. Bei der Transhelsa Korrosionsschutztechnik GmbH, wo er als Softwareentwickler und in der Beratung zum Thema Wasserhygiene tätig ist, kann er diese beiden Spezialgebiete perfekt verbinden. Zuletzt brachte er sein Fachwissen als zweiter Projektleiter in ein umfangreiches Sanierungs-projekt der Trinkwasser-Installation in einem 800-Betten-Krankenhaus im Osten Österreichs ein. Von dieser Praxiserfahrung profitieren nicht zuletzt die Teilnehmer der FORUM Wasserhygiene Fachseminare.

DI Willibald Schodorf

DI Willibald Schodorf

Prokurist und technischer Leiter

BWT Wassertechnik GmbH, DFLW

Der diplomierte Chemiker ist seit 16 Jahren Prokurist der BWT-Wassertechnik GmbH und leitet dort das technische Geschäft. Er ist Autor vieler Fachbeiträge und verfasst derzeit sein erstes Buch zum Thema „Perfektes Wasser“. Als Gründungsmitglied des Deutschen Fachverbandes für Luft- und Wasserhygiene e.V. (DFLW) ist es ihm ein großes Anliegen eine hygienisch unbedenkliche Wasserqualität in Wohn-, Gewerbe-, und Produktionsstätten zu gewährleisten und die dafür notwendige Aufklärungsarbeit zu betreiben.

Alexander Sollböck, Dipl.-FW.

Alexander Sollböck, Dipl.-FW.

Vertriebsleitung

WimTec Sanitärprodukte GmbH

Alexander Sollböck verantwortet bei WimTec seit 2016 den Gesamtvertrieb für Österreich und den Export. Zuvor sammelte er langjährige Markt- Produkt- und Vetriebserfahrung bei namhaften Herstellern in der HKLS Branche. Dieses breite Wissensspektrum umfasst die Rohleitungsbranche, die Wasseraufbereitung und nun auch den Armaturenbereich.

Martin Taschl

Martin Taschl

Innovationsmanager

WimTec Sanitärprodukte GmbH, Austrian Standards Institute

Mit seinen 25 Jahren Branchenerfahrung ist Martin Taschl bei der WimTec Sanitärprodukte GmbH für Innovations-Management und Schutzrechte verantwortlich. Er ist als Vorsitzender des Normausschusses für sanitäre Armaturen und Einrichtungsgegenstände des Austrian Standards Institute auch im europäischen Normungsausschuss CEN für Wasserversorgung tätig. Darüber hinaus leitet Martin Taschl den Fachausschuss des FORUM Wasserhygiene und ist unter anderem für das Qualifizierungsprogramm zum/-r Trinkwasser-Hygienetechniker/-in verantwortlich.

Prim. Dr. Klaus Vander

Prim. Dr. Klaus Vander

stellvertretender Ärztlicher Direktor IKM und stellvertretender Krankenhaushygieniker der KAGes

Prim. Dr. Klaus Vander promovierte 2002 in der Humanmedizin an der Universität Graz und widmete sich anschließend seiner Ausbildung zum Facharzt für Hygiene und Mikrobiologie am gleichnamigen Institut. Ab 2004 baute Vander ein Labor für Infektionsserologie auf. Ab 2008 übernahm er das Labor für Krankenhaushygiene sowie die Inspektionsstelle und erweiterte den Akkreditierungsumfang des Labors kontinuierlich. Er setzte sich für die Standardisierung, Implementierung und Erweiterung der KAGes-weiten Validierung von Reinigungs-/Desinfektions-, Sterilisations-, als auch Siegelungsprozessen ein. Seit September 2008 ist Vander stellvertretender ärztlicher Direktor und stellvertretender Krankenhaus-hygieniker der KAGes. Dr. Klaus Vander ist Mitglied der deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene sowie der österreichischen Gesellschaften für Hygiene, Mikrobiologie und Präventivmedizin, Tropenmedizin und Parasitologie sowie Sterilgutversorgung. Er hat zahlreiche Publikationen und Buchbeiträge verfasst und ist zudem in der Lehre tätig.

Ing. Paul Vonkilch

Ing. Paul Vonkilch

Gebietsverkaufsleiter Betreiber, Anlagenbauer Planer für Wien/NÖ/Burgenland

BWT Austria GmbH

Nach seiner Reifeprüfung in der Umwelt- und Bautechnik vertiefte er sein Wasser-Wissen in aner-kannten Fachausbildungen und –seminaren. Als zertifizierter Probenehmer für Trinkwasser, Badewasser, Müllsickerwasser und Grundwasser hat er auch langjährige Erfahrung in der Erstellung von Trink- und Badewassergutachten sowie Deponiebeweisscherungen. Seit 2014 ist er bei BWT als Gebiets-verkaufsleiter für Planer, Anlagenbauer & Betreiber zuständig.

KR Herbert Wimberger

KR Herbert Wimberger

Präsident

FORUM Wasserhygiene

Herbert Wimberger gründete 1991 das Unternehmen WimTec mit dem Ziel der Entwicklung und Erzeugung zukunftsorientierter, elektronischer Geräte. Mittlerweile hat er mit berührungslosen Armaturen die sanitäre Technik revolutioniert. Als Präsident des FORUM Wasserhygiene e.V. setzt er sich dafür ein mit richtungsweisenden Technologien, Wissensaustausch sowie Sensibilisierung der Öffentlichkeit die Trinkwasserhygiene in Wohngebäuden, Betrieben und öffentlichen Institutionen zu verbessern.