Eine Initiative zur Verbesserung der
Trinkwasserinstallationen in Gebäuden

Standorte im Überblick

 

WimTec Sanitärprodukte GmbH

Das Kompetenzzentrum „freiraum“ der Firma WimTec Sanitärprodukte GmbH liegt inmitten des wunderschönen Mostviertels und bietet den idealen Rahmen für Seminare und Netzwerkveranstaltungen.  

Raum zum Wohlfühlen. Die Räumlichkeiten punkten durch ein offenes Ambiente im ländlich-modernen Stil: der sonnendurchflutete, großzügige Wintergarten sowie der weitläufige und liebevoll gestaltete Garten bieten Platz für Produktivität, fachlichen Austausch und laden zum Wohlfühlen in Pausenzeiten ein.

Raum für Genuss. Das Seminarzentrum bietet eine regionale Schmankerl-Küche mit Köstlichkeiten aus dem Mostviertel. Unter der Marke „Freydegger“ vereint WimTec außerdem hochprozentige Spezialitäten, die in der hauseigenen Brennerei produziert und nach einem intensiven Seminartag abends verkostet werden.


Freidegg 50
3325 Ferschnitz (NÖ)
Österreich

 

BWT Austria GmbH

Im Rahmen des 2011 gestarteten, größten Investitionsprogramms der Unternehmensgeschichte wurde der Standort der BWT Zentrale in Mondsee in den letzten Jahren umfassend erweitert. Im Zuge des Erweiterungsprogramms wurden auf rund 20.000 m² modernste Forschungs-, Produktions-, Logistik- und Büroeinrichtungen errichtet. Außerdem finden Sie seit November 2015 auf knapp 1.000 m² eine der größten Wassertechnologie-Ausstellungen Europas.

Brandneu ist ebenso das Technik-Trainings-Center. In diesem werden Schulungen zu den unterschiedlichsten Themenschwerpunkten von Experten kompakt und verständlich dargeboten.

Das Ziel: Wissensvorsprung von Planung über Inbetriebnahme und Betrieb bis hin zu Wartung, praxisorientiert umgesetzt.


Walter-Simmer-Straße 4
5310 Mondsee
Österreich

 

Transhelsa Korrosionsschutztechnik GmbH

Am Ausgang des Triestingtals vor den Toren Wiens, im wunderschönen Leobersdorf, befindet sich die Firma Transhelsa Korrosionsschutztechnik GmbH. Als Mitglied des Forums Wasserhygiene hat die Firma Transhelsa einen Seminarbereich errichtet, um Schulungen als Erlebnis anbieten zu können.

Neben dem eigentlichen Seminarraum bieten wir eine gemütliche Atmosphäre an unserer Bar und in unserem Speisesaal. Wir sind der Meinung, dass Seminare nicht nur Fachwissen vermitteln sollen, sondern auch den Informationsaustausch unter den Teilnehmern möglich machen soll. Daher muss das Haus für das Mittag- und Abendessen nicht verlassen werden. Nach dem Seminarprogramm findet der Tag einen stressfreien Ausklang bei einem Netzwerkabend bis es dann per Shuttle zu einem der Hotels geht.


Hirtenberger Straße 31
2544 Leobersdorf (NÖ)
Österreich

 

Rehau GmbH

„Es ist unsere Vision, die Akademie konsequent zu einer Drehscheibe des Know-how Austausches auszubauen. Wir wollen eine Plattform anbieten, auf der sich unser Wissen mit dem Know-how unserer Geschäftspartner ideal ergänzt. Daraus entstehen Netzwerke und neue Partnerschaften." SUPERVISORY BOARD, H. J. Wagner

Die AKADEMIE BAU wurde 1998 mit dem Ziel gegründet, die Schulungsangebote der Bereiche Gebäudetechnik, Fenster- und Fassadenbau und Tiefbau unter einem einheitlichen Dach zusammenzufassen und den Marktbearbeitungsprozess durch gezielte Wissensvermittlung auf allen Stufen der Wertschöpfungskette national und international zu unterstützen.

Im vollausgestatteten Vortragssaal finden bis zu 42 Personen Platz.

In unserem neu errichteten Gebäudetechniklabor  wurde eine komplette Wärmepumpenanlage in Kombination mit einer Solaranlage errichtet. Hier werden praxisgerechte Schulungen von der Erdwärmegewinnung über die Wärmeerzeugung bis zu den Wärmeabgabesystemen durchgeführt.


Industriestraße 17
2353 Guntramsdorf (NÖ)
Österreich

 

IMI Hydronic Engineering GmbH

Der Seminarraum bietet Platz für 18 Personen. Er ist funktionell ausgestattet und verfügt über eine große hydraulische Demowand.

Diese beinhaltet alle gängigen hydraulischen Schaltungen wie auch Demoaufbauten, an denen der hydraulische Abgleich praktisch geübt werden kann. Bei den Regelschaltungen können verschiedene hydraulische Szenarien durchgespielt werden. Es besteht die Möglichkeit, Probleme aus der Praxis nachzustellen, diese zu orten und zu beheben.

Weiters sind alle gängigen Modelle der Druckhaltung, die in einer Anlage vorkommen können, als funktionierende Demomodelle vorhanden. An diesen können Inbetriebnahme und Problemlösungen geübt werden.

Der Raum ist klimatisiert, freundlich und hell gestaltet. In der anschließenden Küche können kleine Imbisse für die Pausen dargeboten werden.


Industriestraße 9, Objekt 5
2353 Guntramsdorf (NÖ)
Österreich
Copyright 2017 FORUM Wasserhygiene e.V.